Bauwerke Vallettas

Bedeutsame Bauwerke Vallettas

Der Großmeisterpalast und die Co-Kathedrale St. John gehören wohl zu den bekanntesten Gebäuden Vallettas. Zahlreiche Museen, Kirchen und Paläste ziehen Touristen aus der ganzen Welt an. Die Architektur der Stadt hat barocke Elemente und auch Merkmale der Rennaisance.

Paläste und Museen

Mit dem Bau des Großmeisterpalastes am Republic Square wurde 1571 begonnen, zunächst errichtete man ein eher schlichtes Gebäude, das dann immer aufwendiger durch Malereien, Gobelins und Kunstwerke ausgeschmückt wurde. Einzelne Gebäudeteil dienten von 1921 - 2015 auch als Parlamentssitz, offizielle Staatsempfänge finden bis heute noch darin statt. Das In Guardia Schauspiel wird hier aufgeführt. Die Waffenkammer beherbergt zahlreiche historische Kriegsgeräte.

Im Fort St. Elmo befindet sich das National War Museum, das hauptsächlich die Zeit beider Weltkriege thematisiert.

Casa Rocca Piccola ist ein Palast im Privatbesitz der Familie de Piero, der zu weiten Teilen der Öffentlichkeit zugängig ist. Während im Palast eine Kunstsammlung aus den letzten 400 Jahren zusammengetragen wurde, befinden sich unter dem Gebäude Luftschutzkeller, die der Familie und Teilen der Bevölkerung während des 2. Weltkriegs als Schutzräume dienten.

Das archäologische Nationalmuseum befindet sich in der Auberge de Provence, das wohl zu den ältesten Gebäuden Vallettas gehört. Hier bekommen Sie einen guten Überblick über die frühesten Siedler Maltas, viele der auf Malta ausgegrabenen steinzeitlichen Kunstgegenstände sind dort präsentiert.

Im Museum of Fine Arts sind Bilder seit der Renaissance ausgestellt, aber auch moderne Maler haben darin Platz gefunden.

Kirchen

Mehr als 25 Gotteshäuser befinden sich in dem nur 900 m x 630 m großen Areal, das Valletta bildet. Das älteste Gebäude der Stadt ist auch eine Kirche, die Church of Our Lady of Victories, die zu Ehren der Beendigung der großen Belagerung von 1565 erbaut wurde. Die Konkathedrale St. John gehört vermutlich zu den Top-Attraktionen Vallettas, ebenfalls sehr eindrucksvoll ist die Kathedrale von St. Paul, die zur anglikanischen Kirche gehört. Die Karmeliterkirche dominiert mit ihrer enormen Kuppel die Stadtansicht Vallettas.

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Informationen über die Kirchen Maltas und Vallettas.

Theater

Das Teatro Manoel dient nicht nur als Spielstätte für Bühnenwerke, sondern ist auch Schauplatz für Konzerte und Veranstaltungen, die im Rahmen maltesischer Kulturfestivals stattfinden. Das Theater gilt als das älteste Opernhaus der Welt, in dem noch Aufführungen statt finden.

Das Royal Opera House wurde unter der Leitung des Engländers Edward Middleton Barry, der auch das Royal Opera House in Londons Covent Garden erbaut hatte, erstellt. Auch hier gibt es Theater, Musiktheater und Konzerte mit einheimischen und Internationalen Künstlern.